Top

Über das Lernen - Zitate

Das Erlernen eines Instruments erfordert eine regelmäßige, konzentrierte und ausgerichtete Beschäftigung, kurz das tägliche Üben mit dem Instrument.

Dazu einige Zitate:

Was man lernen muß, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut.
Aristoteles (384-322)

"Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information."
Albert Einstein

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
Benjamin Britten

"Wer aufhört zu lernen, ist tot."
B.B. King

"Das Schönste am Lernen ist, daß niemand uns das Erlernte wegnehmen kann."
B.B. King

"Es ist des Lernens kein Ende"
Robert Schumann

"Licht senden in die Tiefe des menschlichen Herzens – des Künstlers Beruf."
Robert Schumann

"Wenn sich das nächstes Mal jemand darüber beschwert, dass du einen Fehler gemacht hast, sag ihm, dass dies eine gute Sache sein könnte. Denn ohne Unvollkommenheit würden weder du noch ich existieren."
Stephen Hawking

"Das ist das Wesen der Musik, dass sie die Seele zur Harmonie des Weltalls stimmt."
Pythagoras von Samos

"Etwas lernen und mit der Zeit darin immer geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?"

"Lernen und nicht denken ist unnütz. - Denken und nicht lernen ist zwecklos."

"Wer lernt und nicht denkt, ist verloren! Wer denkt und nicht lernt, ist in großer Gefahr."
Konfuzius

"Man sollte sich nicht schlafen legen, ohne sagen zu können, daß man an dem Tage etwas gelernt hätte."
Georg Christoph Lichtenberg

"Was wir hoffen, eines Tages mit Leichtigkeit zu tun, muß zuerst mit Sorgfalt gelernt werden."
Samuel Johnson

"Alles Lernen ist nicht einen Heller wert, wenn Mut und Freude dabei verlorengehen."
Johann Heinrich Pestalozzi

Älter werde ich stets, niemals doch lerne ich aus.
Solon